Folge 22: Eine Einführung in Human Design

 

Diese Folge läutet eine neue Ära hier im Podcast ein. Ich werde in der nächsten Zeit immer mehr über das Thema Human Design sprechen, das mich schon seit einer geraumen Zeit beschäftigt und mittlerweile ein Teil meiner Arbeit geworden ist. In dieser Folge spreche ich darüber:

Was ist Human Design? Woraus “besteht” Human Design? Wie ist Human Design entstanden? Wobei kann mir Human Design helfen?

Hallo Du Wundervolle!

Heute geht es um die Grundlagen im Human Design. Ich beziehe Human Design sehr stark in meine Coachings und Mentorings mit ein und möchte Dir heute einen kleinen Einblick gewähren, was es damit genau auf sich hat. Dass ich so fasziniert von Human Design bin, liegt unter anderem daran, das es einen wunderbaren Weg darstellt, unsere Einzigartigkeit zu erkennen, zu erfahren und auszudrücken. Kürzlich habe ich auf meinem Instagram Kanal gefragt, was ihr darüber gerne wissen wollt. Dabei ist mir bewusst geworden, dass dieses Thema für viele da draußen noch recht unbekannt ist und die meisten auch noch sehr viele Fragezeichen im Kopf haben. Deshalb möchte ich heute vor allem die Grundlagen besprechen. Wir schauen uns an, was Human Design genau ist, aus welchen Wissenschaften es sich zusammensetzt und wie es uns unterstützen kann in Kontakt mit uns und unserem wahren Natur, unserem Seelenweg und unserem “Purpose” zu kommen. Also, lass uns loslegen! 

Human Design ist eine Wissenschaft, welche 1987 auf Ibiza von Alan Robert Krakower, welcher sich später in “Ra Uru Hu” umbenannte, gechannelt wurde. Er beschreibt, dass er sich acht Tage lang in einem sehr meditativen Zustand befand und mit etwas, das er “The Voice” nennt, kommunizierte. Anschließend baute er Zentren auf und bildete Menschen aus, damit diese anderen helfen konnten, im Einklang mit ihren eigenen Energien zu leben.  Wenn du dein Human Design Chart noch nicht kennst, kannst du es  hier berechnen lassen. Du benötigst dazu deinen Geburtstag, deine Geburtszeit und deinen Geburtsort. Das, was Du dann zu sehen bekommst ist erst mal sehr verwirrend, darum erkläre ich Dir jetzt, was Du da siehst.

Es ist so: zum Zeitpunkt unserer Geburt entscheidet sich, was unser ganz eigenes Human Design ist. Für deine Chart sind zwei Zeitpunkte essenziell. Deine Geburt und 88 Tage vor diesem Zeitpunkt. Dabei ist es egal, ob Du eine Frühgeburt warst oder per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen bist. Die fundamentale Grundlage des Human Design Systems sind Neutrinos. Das sind ganz, ganz, ganz kleine Partikel (noch kleiner als Protonen), welche von Planeten und Sternen ausgestrahlt werden und überall in unserem Universum sind. Diese Partikel fliegen sozusagen immer um uns herum, sowohl auf der Erde als auch im Universum. Sie haben eine Masse und das “ermöglicht es ihnen”, Informationen weiterzutragen und abzugeben. Neutrinos sind so klein, das sie einfach ohne Wiederstand durch Atome durchfliegen und dort Informationen mitnehmen oder da lassen können. Zum Zeitpunkt unserer Geburt werden auch wir von einem Neutrinostrom durchflogen, welcher alle Informationen der Planeten und Sternenkonstellation enthält, die gerade zu diesem Zeitpunkt im Universum bestehen. Falls Du dich mit Astrologie beschäftigst, wirst Du ganz genau wissen, was das bedeutet. Das ist sozusagen dafür verantwortlich, welche Informationen der Neutrinostrom enthält und quasi “in uns abläd”. Das ist das, was die rechte Seite deines Human Design Charts ausmacht. Alle Zahlen auf der rechten Seite, alles, was schwarz ist, wurde zum Zeitpunkt deiner Geburt bestimmt. Alles, was rot ist und was Du auf der Linken Seite siehst, wurde 88 Tage vor deiner Geburt bestimmt. Aus der Kombination dieser Informationen ergibt sich dann der Bodygraph, welchen Du erhälst, wenn du deine Chart berechnen lassen hast (Die “Figur” zwischen den Zahlenspalten).

Gehen wir nun mal genauer auf die Frage ein, welche Wissenschaften Human Design verbindet. Human Design ist eine Synthese vieler verschiedener Weisheiten und Wissenschaften. Das Astrologie eine Rolle spielt haben wir ja gerade bereits besprochen. Außerdem fließt auch das chinesischen I-Ging, das Buch der Wandlung, mit ein. Im I-Ging gibt es 64 Hexagramme, welche alle unterschiedliche Energien  und Eigenschaften beinhalten. Das sind die Tore, welche Du als Zahle von 1 bis 64 in deinem Bodygraph verteilt siehst. Die geometrischen Formen, die Du in deinem Bodygraph sehen kannst, werden Zentren genannt. Sie sind eine Weiterentwicklung der sieben Chakren aus der Chakrenlehre des Hinduismus. Im Weiteren fließt auch die Kabala (Tree of Life) mit ein. Aber auch neue Wissenschaften wie Genetik, Astronomie, Quantenphysik und Biochemie finden sich im Human Design wieder. Wie Du also siehst, ist Human Design eine Kombination aus allen großen Wissenschaften, welche aus dem Menschen und durch den Menschen entstanden sind. All diese Wissenschaften haben gemein, das sie zu erklären versuchen, wie der Mensch , dass Universum und das Leben funktionieren und wie alles miteinander zusammenhängt. Wir können also festhalten: Human Design ist eine Synthese all dieser tiefgründigen, magischen Wissenschaften, welche alle einmal aus dem Menschen entstanden sind.

Ich habe von euch außerdem die Frage erhalten, wobei Human Design uns den helfen könne und warum es den wichtig ist, die eigene Human Design Chart ein bisschen genauer zu verstehen. Ok Freunde der Sonne, besprechen wir das mal kurz. Dein Human Design gibt dir einen Aufschluss darüber, was deine ganz eigenen Stärken und Geschenke sind, welche du hier mit der Welt teilen kannst. Außerdem zeigt es Dir, wo Du ganz besonders verletzlich bist, welche Herausforderungen Du im Leben hast und wie und wodurch du Motivation erfährst. Außerdem gibt es dir einen Hinweis darauf, in welchen Lebensbereichen und energetischen Themen wir zu großer Weisheit gelangen können. Im Endeffekt heißt das nichts anderes, als das wir uns mit unserer eigenen Energie beschäftigen. Denn wenn ich diese kenne und verstehe, kann ich sie nutzen, um mit mehr Leichtigkeit durchs Leben zu gehen. Und um herauszufinden, wie ich gute Entscheidungen im Einklang mit dem, was ich mir wünsche und was meine Energie hergibt, treffen kann. Auch,  wie Du gut arbeiten und wie Du die nächsten Schritte zu Deiner Lebens- oder Seelenaufgabe gehen kannst, verrät ein Blick in Dein Human Design. Außerdem hilft es Dir zu verstehen, wie Du Deinen inneren Kompass anzapfen kannst, welcher immer genau weis, was für Dich gut und richtig ist.

Aber Human Design kann Dir auch ganz praktische Tipps für Deinen Alltag geben. Z.b. gibt es Dir Auskunft darüber, wie Du am besten verdaust. Sei es Nahrung oder auch Information. Außerdem erfährst Du, wie Du am besten lernst, am besten arbeitest und wie Du Dein Umfeld gestalten solltest. Wenn wir es uns erlauben uns erstmal darauf einzulassen uns selbst besser zu verstehen, erlauben wir uns damit sehr, sehr viel. Unter anderem erlauben wir uns dann, unser Potenzial zu leben und auf eine Art und Weise zu arbeiten, wie es für UNS stimmig ist, ohne auszubrennen. Wir erlauben uns, ein sehr tiefes Selbstvertrauen zu entwickeln und es gibt uns die Erlaubnis, so zu sein, wie wir wirklich sind und wie es für uns bestimmt ist. Ganz häufig habe ich zum Beispiel in meinen Coachings folgendes gehört “Oh, zum Glück. Dann muss ich das ja gar nicht machen. Dann ist es ja ok so, dass ich das anders machen will als andere.” Alleine diese Erkenntnis ist meiner Meinung nach unendlich wertvoll.

Human Design erlaubt uns auch, unsere Beziehung zu uns und zu anderen zu verbessern. Denn wenn wir andere besser verstehen und ganz genau wissen, wie wir mit ihnen in Interaktion treten (erst mal auf energetischer Ebene), dann können wir damit arbeiten und darauf Rücksicht nehmen. Unser Chart zeigt uns auch, wo wir sehr offen sind für alte Konditionierungen und Verhaltensmuster und wo wir loslassen dürfen, was nicht unseres ist. Es zeigt uns, wie wir in einen kreativen Flow kommen und mit ganz viel Leichtigkeit ins Erschaffen kommen können. Wir erlauben uns dadurch, die Person zu sein, als die wir hier hergekommen sind. Denn wir alle kommen hier her als eine reine, einzigartige Seele. Die geht natürlich auch nicht weg und steckt immer in uns drin, egal was wir tun. Doch im Laufe unseres Heranwachsens, unserer Sozialisierung und gesellschaftlichen Konditionierung, legen sich immer mehr Schichten über uns. Erwartungen von außen, Ängste, Glaubenssätze. Folglich lernen wir uns anzupassen. Wir fangen an, Anteile unserer Selbst zu unterdrücken und legen uns immer neue “Zwiebelschichten” an, die um uns herum gelegt werden. Human Design erlaubt es uns, genau so wie andere Wege natürlich auch, diese Schichten nach und nach wieder abzutragen. Und uns selbst zu erlauben, immer mehr an unseren wahren Kern heranzukommen und dieses “wahre selbst” wiederzufinden. Uns daran zu erinnern, was dieses eigentlich ist. Und den Mut zu finden uns selbst zu erlauben, das auch auszudrücken und mit der Welt zu teilen. Und ich glaube das unser aller wahrer und einziger Purpose darin liegt, unser wahres Selbst auszudrücken. Denn wir sind ja nicht ohne Grund diese Seele, als die wir hergekommen sind. Und wir haben ja nicht ohne Grund die Fähigkeiten die wir haben, ohne das wir übrigens etwas dafür tun müssen. Wir haben nicht ohne Grund die Herausforderungen in unserem Leben die wir erfahren haben. Den diese Herausforderungen erlauben uns, dass wir wachsen, dass wir heilen, dass wir etwas transformieren, dass wir etwas lernen dürfen. All das passiert ja nicht ohne Grund. Human Design ist quasi wie eine Bedienungsanleitung dafür, wie wir wieder “wir selbst” sein können.

Puh, das war jetzt schon einiges. Und dabei waren das gerade mal die Grundlagen! Jetzt weißt Du, was Human Design ist, woher es kommt, was es beinhaltet und was Du damit machen kannst. In den nächsten Folgen sprechen wir dann über die einzelnen Aspekte wie Energietypen, Autoritäten, Profile usw. Ich werde darauf noch ausführlicher eingehen, damit Du Dir nach und nach ein viel besseres Bild davon machen kannst, was Dein eigenes Human Design ausmacht. Ach ja, eins noch! Ich weiß, Wissen zu konsumieren ist super spannend. Aber frag Dich dabei immer “Wie kann ich das für mich anwenden? Welchen Teil find ich richtig geil und womit kann ich mich erst mal nicht so identifizieren?” Lass das dann einfach wieder los und schau erst mal die Elemente an, die sich für Dich gerade richtig anfühlen. Außerdem ist es natürlich auch nochmal etwas anderes, wenn sich jemand, der sich schon länger mit Human Design befasst, einen Blick auf deine Chart wirft und Dir eine “kleine Geschichte”, auch in Hinblick auf dein bisheriges Leben und deine bisherigen Konditionierungen, erzählen kann. Der sowohl deine Erfahrung, als auch das Wissen und die Geschichte, die dein Chart erzählt, miteinander verweben kann. Wenn dich sowas interessiert und es sich für dich stimmig anfühlt, kannst Du Dich jederzeit sehr gerne bei mir melden.

Deine Freya